Spezielle sport - Notatki - Język niemiecki, Notatki'z Język niemiecki. University of Warmia and Mazury in Olsztyn
Maksymilian
Maksymilian22 March 2013

Spezielle sport - Notatki - Język niemiecki, Notatki'z Język niemiecki. University of Warmia and Mazury in Olsztyn

PDF (67.1 KB)
2 strony
787Liczba odwiedzin
Opis
Notatki przedstawiające zagadnienia z zakresu języka niemieckiego: Spezielle sport.
20punkty
Punkty pobierania niezbędne do pobrania
tego dokumentu
Pobierz dokument

Spezielle Sport- Fachsprache Deutsch DSHS- SS 2007 Dozent: Christoph Fischer Referenten: Małgorzata Malewicka, Maciej Bilski, Małgorzata Witkowska

SCHWIMMEN

Was bedeutet schwimmen? Ein Körper schwimmt, das heißt er verbleibt auf der Oberfläche einer Flüssigkeit, wenn er soviel von ihrer Masse verdrängt, wie er selbst wiegt. Schwimmstil Schwimmstil bezeichnet die spezielle Art oder Technik, in der geschwommen wird. Die heute bekanntesten modernen Schwimmstile im Schwimmsport sind  Brustschwimmen, • Kraulschwimmen, • Rückenschwimmen • Delfin bzw. Schmetterlings-Schwimmen.

Der Bruststil wird so ausgeführt, dass die Arme unter Wasser zusammenliegend gleichzeitig nach vorn gebracht und dann durch das Wasser nach außen bewegt werden, wobei u.a. der Anstellwinkel der Hände den Vortrieb erzeugt. Bei der anschließenden Bewegung nach innen werden die Hände aus dem gleichen Grund nach innen "gestellt". Der richtige Anstellwinkel, die Formung der Hände und die Höhe der Hände relativ zum Becken werden als Wassergefühl bezeichnet und sind entscheidend für den Vortrieb. Die Bewegung entlang der Körperachse relativ zum Körper ist recht gering. Das Kraulschwimmen ist die rhythmischste aller Schwimmtechniken. Die gleichmäßige Bewegung wird nicht durch Gleitphasen unterbrochen, sondern läuft kontinuierlich ab. Darüber hinaus bietet das Kraulen auch die schnellste Fortbewegungsmöglichkeit im Wasser. Beim Rückenschwimmen liegt der Körper flach auf dem Wasser mit dem Kopf nach oben. Der Schwimmer führt den Armzug im Wechsel aus. Wichtig ist dabei, daß die Arme über den Kopf geführt werden und dann ins Wasser eingetaucht werden. Anschließend werden die Arme unter Wasser nach vorne geführt und oberhalb des Wassers wieder zurück. Schmetterlingschwimmen: Beim Armzug werden beide Arme gleichzeitig mit einer S-förmig ziehenden Bewegung unter Wasser von vorn nach hinten geführt und dann gerade wieder über den Kopf nach vorn gebracht, es wird normalerweise alle zwei Züge nach vorne geatmet. Die Beine wurden ursprünglich im Grätschschlag bewegt, daraus entwickelte sich später eine Ganzkörper-Wellenbewegung, die sich vom Brustkorb an bis in die Füße fortsetzt. Pro Armzug werden ein bis zwei Beinschläge ausgeführt. Der zweite ist hierbei kräftiger als der erste. Strecken Strecken: 100, 200, 400, 800 und 1500 Meter. 50-m-Distanz als Sprintstrecke. Langstreckenschwimmen: 5 und 25 Kilometer.

Das Lagenschwimmen Das Lagenschwimmen ist eine Kombination von vier Schwimmstilen (meistens 50 m oder 100 m). Im Einzelwettbewerb ist die Reihenfolge Schmetterling, Rücken, Brust und schließlich Freistil. Bei Staffelwettbewerben wird mit Rücken begonnen, Brust, Schmetterling und Freistil. Staffelwettkämpfe Bis auf spezielle Wettkämpfe werden immer 4er Staffeln geschwommen. Es gibt 4x100 m Freistil, 4x100 m Lagen und 4x200 m Freistil. Ausdifferenzierungen Wasserball, Unterwasserrugby, Turmspringen, Synchronschwimmen, Flossenschwimmen Langstreckenschwimmen, Rettungsschwimmen, Kleiderschwimmen, Winterschwimmen. Organisation des Schwimmsports  Weltweiter Dachverband für den Schwimmsport ist die Fédération Internationale de

Natation Amateur (FINA), die 1908 gegründet wurde.  Die europäischen Verbände sind in der LEN (Ligue Européenne de Natation)

zusammengeschlossen. In Deutschland haben sich die Schwimmsport treibenden:

• Verbände Deutscher Schwimm-Verband (DSV), • Deutscher Turner Bund (DTB), • Verband Deutscher Sporttaucher (VDST), • Bundesverband Deutscher Schwimmmeister (BDS), • Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG)

Literatur: Hahn, M.: Richtig Schwimmen, München 2007 www.wikipedia.pl www.optische-schwimmbrillen.de

komentarze (0)
Brak komentarzy
Bądź autorem pierwszego komentarza!
To jest jedynie podgląd.
Zobacz i pobierz cały dokument.
Docsity is not optimized for the browser you're using. In order to have a better experience we suggest you to use Internet Explorer 9+, Chrome, Firefox or Safari! Download Google Chrome